Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

1. Allgemeine Bedingungen: Unsere Vereinbarungen und Leistungen erfolgen ausschliesslich aufgrund der nachstehenden Bedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers werden hiermit ausdrücklich zurückgewiesen. Mündliche Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch uns.
   
2. Angebote: Unsere Angebote sind zeitlich befristet, entweder gemäss den gesetzlichen Regeln oder laut den besonderen Angaben in den Angeboten. Uebermittelte Unterlagen wie Prospekte, Diagramme, Zeichnungen und Angaben über Masse und Gewichte sind unverbindlich. Wir behalten uns vor, durch technischen Fortschritt bedingte Aenderungen an den von uns angebotenen Erzeugnissen vorzunehmen, ohne dass der Besteller hieraus Rechte herleiten könnte. Beigefügte Unterlagen wie Zeichnungen, Entwürfe, Schaltschemata, Kostenvor¬anschläge usw. bleiben unser Eigentum und dürfen dritten Personen nicht zugänglich gemacht werden. Auf Verlangen sind diese Unterlagen an uns zurückzusenden.
   
3. Preise: Die Preise verstehen sich in SFr. ab unserem Lager, exkl. MWSt, Frachtkosten, Versicherung und Verpackung. Sollten sich bei Handelswaren Aenderungen ergeben durch Preisaufschläge, zusätzliche fiskalische Belastungen, Zollerhöhungen oder Währungsschwankungen, so kann der Lieferant eine entsprechende Preisanpassung vornehmen. Die Preise sind für Nachbestellungen unverbindlich. Für gedruckte Preislisten und Kataloge behält sich der Lieferant das Recht auf Aenderungen vor. Werden spezielle Zertifikate, Ursprungszeug¬nisse usw. verlangt, ist eine entsprechende Verrechnung vorbehalten.
   
4. Lieferfristen: Wir sind bestrebt, die von uns genannten Lieferfristen auch bei Auftreten von nicht vorauszusehenden Schwierigkeiten einzuhalten. Eine Verspätung in der Ablieferung gibt dem Besteller kein Recht zum Rücktritt vom Vertrag. Wenn wir an der rechtzeitigen Erfüllung unserer Verpflichtungen durch den Eintritt unvorhergesehener Ereignisse gehindert werden, die uns oder unseren Lieferanten betreffen und die wir auch mit der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden können (z.B. Krieg, Naturereignisse, Unfälle, Streiks), verlängert sich die Lieferfrist um die Dauer der Behinderung und um eine angemessene Anlaufzeit. Die Einhaltung der Lieferfristen setzt auch voraus, dass der Besteller alle er¬forderlichen Angaben betreffend Spezifikation seinerseits fristgerecht erfüllt.
   
5. Versand: Bei Fehlen besonderer Vereinbarungen erfolgen Verpackungen und Versand nach unserer Wahl. Die Gefahr geht bei Absendung auf den Besteller über. Versicherungen gegen Transportschäden erfolgen nur nach besonderer Vereinbarung und auf Kosten des Bestellers.
   
6. Garantie (Gewährleistung): Unsere Garantie erstreckt sich vom Tage der Ablieferung oder Beendigung der Montage an auf alle innerhalb der vereinbarten Garantiefrist allenfalls auftre¬tenden Mängel, die nachweisbar ihre Ursache in Materialfehlern oder fehlerhafter Fabrikation haben. Unsere Garantie beschränkt sich jedoch, nach unserer Wahl, auf Ersatz oder Repa¬ratur der mangelhaften Produkte/Bestandteile bzw. auf die Vergütung des Fakturawertes der nicht ersetzten Produkte/Bestandteile. Schadensersatzansprüche für unmittelbare oder mit¬telbare Folgeschäden sind ausgeschlossen. Unsere Garantiepflicht erlischt, wenn ohne unsere schriftliche Zustimmung Eingriffe und Aenderungen an von uns gelieferten Gegenstän¬den vorgenommen wird. Die Beanstandung von Teillieferungen berechtigt nicht zur Ablehnung der Restlieferung.
   
7. Reklamationen (Mängelrügen): Bei erkennbaren Mängeln hat uns der Besteller oder Käufer binnen 8 Tagen nach Eingang der Lieferung Anzeige zu machen. Zeigen sich verborgene Mängel erst später, so muss die Anzeige in der gleichen Frist nach der Entdeckung erfolgen, spätestens aber vor Ablauf der Garantiefrist. Unterbleiben solche Anzeigen, gilt die Liefe¬rung als genehmigt. Mängel sind durch schriftliche Anzeigen an uns zu rügen. Sendungen mit allfälligen Transportschäden sind mit Vorbehalt anzunehmen und dem betreffenden Trans¬porteur umgehend zwecks Tatbestandaufnahme und Wahrung aller Rechte anzuzeigen.
   
8. Auftragsannulation: Bestätigte Aufträge können nur dann widerrufen werden, wenn unser Einverständnis vorliegt und der Kunde die Annullationskosten von 10% des Kaufpreises übernimmt. Werden Teile von Aufträgen annulliert, so wird dem Besteller zudem die sich aus der bezogenen Mindermenge ergebende Preisdifferenz belastet. Rückgabe gelieferter Geräte werden nach unserem Ermessen ausschliesslich dann akzeptiert, wenn die Geräte neuwertig und noch in der Originalverpackung und wenn ausserdem die Rückgabe vorher mit uns schriftlich vereinbart worden ist. Wir behalten uns vor, in diesen Fällen bei absolut neuwertigen Standardgeräten max 80% des berechneten Kaufpreises gutzuschreiben. Wenig ge¬bräuchliche Artikel, die auf Bestellung extra angefertigt bzw. in einem unserer Lieferwerke bestellt worden sind, können, auch wenn sie im Katalog figurieren, nicht zurückgenommen werden. Die Entscheidung darüber, ob ein Gerät gängig ist oder nicht, liegt ausschliesslich bei uns.
   
9. Zahlungsbedingungen: Unsere Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Ihrer Ausstellung netto und ohne jeden Abzug zahlbar. Gerät der Besteller mit einer Verpflichtung uns gegenüber in Verzug, werden sämtliche Zahlungsansprüche sofort fällig. An uns unbekannte Besteller liefern wir gegen Nachnahme oder Vorauszahlung, ebenso an Abnehmer bei Nichteinhaltung von Zahlungsverpflichtungen. Bei Aufträgen über SFr. 25'000.-- sind wir berechtigt, eine angemessene Akontozahlung zu verlangen.
   
10. Eigentumsvorbehalt: An allen verkauften Produkten halten wir uns bis zum Eingang des vollen Kaufpreises das Eigentumsrecht vor und sind berechtigt, eine entsprechende Eintragung im zuständigen Eigentumsvorbehaltsregister zu veranlassen.
   
11. Anwendbares Recht und Erfüllungsort: Gerichtsstand und Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Brüttisellen. Anwendbar ist ausschliesslich das schweizerische Recht.
   
12. Schlussbestimmung: Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz- oder teilweise unwirksam werden, so werden die Bedingungen im übrigen hierdurch nicht berührt.